WaterRower Shadow- Testbericht 2019

  • Hochwertige und natürliche Materialien
  • Schont die Gelenke
  • Schnell einsatzbereit
Preis € 1.399,00
Max. Gewichtsbelastung 135 kg
Pulsmessung Ja
Widerstand -
Display Ja
Klappbar Ja
Aufstellmaße 210x56x53 cm
Artikelgewicht 28 kg
Garantie 2 Jahre
Bedienbarkeit9
Preis-/Leistungsverhältnis9.5
Anpassungsmöglichkeiten9
Geräuschlos8.5

Test von Waterrower

Ein WaterRower Rudergerät nimmt immer eine besondere Stellung ein, weil es aus natürlichen Materialien hergestellt wird und dabei den Wasserwiderstand simulieren kann. Wir haben für den Test das Modell WaterRower Eiche S4 mit Monitor gewählt.

 

Vor- und Nachteile

In unserem WaterRower Rudergerät Test fiel uns zuerst auf, dass das Gerät in zwei Paketen geliefert wird. Dies ist nötig, weil es neben der klassischen Ausstattung auch noch über eine Wasserpumpe verfügt, die für die Authentizität der Übung sorgen soll. Dies ist aus unserer Sicht ein Vorteil, dass die Serie ganz von anderen Rudergeräten abhebt. Auch ein Pulsgurt mit akustischem Signal fanden wir vorteilhaft – genauso wie einen Monitor mit Verbindungskabel. Als Enttäuschung betrachteten wir dagegen die Tatsache, dass dieses Modell nicht klappbar ist. Doch dieser Mangel wird durch die Tatsache ausgeglichen, dass zum Lieferumfang eine verständliche Bedienungsanleitung mit CD gehört. Dank dieser kann der Nutzer das Gerät notfalls wieder auseinanderbauen und in einer Ecke verstauen. Eine weitere Enttäuschung ist die Tatsache, dass der Nutzer den Widerstand nicht vorprogrammieren kann. Diesen muss er einfach durch die Ziehkraft variieren. Was dagegen sehr wohl programmierbar und lobenswert ist, ist die Streckenlänge. Auch die Zeit und die Anzahl der Schläge kann der Nutzer programmieren.

Der Nutzer sieht während des Trainings, wie viele Kalorien er verbraucht hat, wie hoch die Intensität seiner Bewegungen (Schläge pro Minute war) ist und wie viele Meter oder Kilometer er im Wasser zurückgelegt hat. Auch seine Geschwindigkeit wird angezeigt, sodass der Nutzer seine Fortschritte und Bewegungen besser kontrollieren kann. Was fiel uns noch auf? Die Pumpe ist leider nicht gut verarbeitet. Aber man kann sie nutzen und sie wird wohl die versprochenen 2 Jahre halten. Auch Geräusche, die sie produziert, sind nicht sonderlich laut, sodass der Nutzer durch sie nicht abgelenkt wird. Und das klassische Design des Gerätes mit Rumpf aus geöltem Eichenholz ist eine Augenweide für jeden Fan des Ruderns.

 

Komfort

Der Sitz des Gerätes ist gepolstert, sodass man keine Schmerzen verspürt, wenn man darauf sitzt. Auch das Zugseil fühlt sich angenehm an, weil der Griff gut in der Hand liegt. Nur das Fehlen der Widerstandseinstellung ist etwas gewöhnungsbedürftig. Aber wenn man sich daran gewöhnt hat, kommt man in den Genuss der natürlichen Bewegungen und des authentischen Wassergeräusches. Daher ist der Komfort dieses Modells als hoch einzustufen.

 

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit fast 1300 Euro ist das Gerät sehr teuer. Dabei ist sein größter Vorteil das Imitieren des Ruderns im Wasser. Auch das natürliche Design mit klassischen Formen kann so manchen anlocken. Ob jedoch diese Vorteile den hohen Preis wirklich rechtfertigen, ist fraglich.

 

WaterRower im Vergleich

Wir haben es mit Hammer Rudergerät Cobra XTR verglichen. In unserem WaterRower Rudergerät Test zeigte sich das Alternativmodel als schwerer (55 kg), dafür aber auch mit einstellbarem Widerstand. Allerdings wird dieser Widerstand automatisch angepasst. Und auch die Belastung des Gerätes ist mit 120 kg niedriger als bei unserem Testmodell. Außerdem hat das Alternativmodell ganze 10 Programme zur Auswahl, wobei 4 davon herzfrequenzgesteuert sind. Um sie jedoch auch nutzen zu können, muss man einen separaten Brustgurt bestellen, was ein Nachteil im Vergleich zu Waterpower ist. Dafür aber hat dieses Modell keinen klassischen, sondern einen ergonomischen Sitz, der einen noch bequemeren Sitz als das WaterRower Rudergerät garantiert. Und der Preis des Alternativmodels ist dreimal geringer als der des WaterPower Rudergerätes. Daher ist das Alternativmodell vorzuziehen, solange man nicht das klassische Design, sondern die Funktionalität des Rudergerätes in den Vordergrund stellt.

 

Fazit

Wer ein wie von der Menschenhand gemachtes Rudergerät kaufen möchte, ist bei diesem Modell genau richtig. Denn es vereinigt das klassische Design mit authentischem Gefühl, ein Ruderboot durch ein Gewässer zu steuern, in sich. Aber man muss bereit sein, seinen immensen Preis zu stemmen. Und nur wer dazu im Stande ist, sollte sich für dieses Modell entscheiden.

 

Kundenerfahrungen

Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!

Durch das Absenden des Kommentars bin ich damit einverstanden, dass die angegebenen Daten gesichert werden. Die Daten bleiben auf dieser Website, bis das Kommentar vollständig gelöscht wird oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden muss. Hinweis: Es ist jederzeit möglich die Einwilligung per E-Mail, welche im Impressum angegeben ist, zu widerrufen. Weitere Informationen zu der Speicherung der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Stimmen, 4,56 von 5)
Loading...