Augletics Eight Rudergerät – Testbericht 2022

  • einzigartiger virtueller Coach
  • abwechslungsreiche Trainingsmöglichkeiten
  • ruhiger Lauf
Preis € 2.599,00
Max. Gewichtsbelastung 195 kg
Pulsmessung Ja
Widerstand 10 Stufen
Display Ja
Klappbar Ja
Aufstellmaße 188x45x95 cm
Artikelgewicht 47 kg
Garantie 3 Jahre
Bedienbarkeit10
Preis-/Leistungsverhältnis8.5
Anpassungsmöglichkeiten10
Geräuschlos9.5

TESTVIDEO

Das Angebot an verschiedenen Rudergeräten für Zuhause ist enorm. Nichtsdestotrotz gelingt es dem sogenannten Eight von Augletics hervorzustechen. Wer sich für dieses Rudergerät entscheidet, bekommt obendrauf nämlich auch einen virtuellen Coach. Wobei dieser hilft und wie empfehlenswert das Augletics Rudergerät schlussendlich ist, finden wir nun gemeinsam heraus.

Sie entscheiden, ob Sie durch unseren ausführlichen Testbericht scrollen oder sich lieber entspannt zurücklehnen und unser Testvideo auf sich wirken lassen.

MODELLE

Das Augletics Eight Rudergerät gibt es in zwei verschiedenen Varianten: Als etwas günstigere Ausführung mit schwarzen Details aus pulverbeschichtetem Aluminium oder als Eight Style mit Elementen aus Eichenholz. Wir haben letztere Variante getestet, wobei beide Modelle abgesehen von den erwähnten Materialien vollkommen ident und jeweils auf ein Körpergewicht von bis zu 195 kg ausgelegt sind.

WIDERSTAND

Neben Rudergeräten mit Luft- oder Wasser-Widerstand, gibt es auch noch welche mit magnetischen Widerstandssystemen. Das Modell Eight von Augletics arbeitet mit einer elektronisch gesteuerten Magnetbremse. Im Gegensatz zur reinen Magnetbremse entsteht durch die elektronische Steuerung ein noch realistischeres Rudergefühl.

Das Augletics Rudergerät bietet 10 unterschiedlich starke Widerstandsstufen.

Ganz so authentisch wie auf einem Wasser-Rudergerät das auch mit der typischen Geräuschkulisse punkten kann, ist das Erlebnis aber nicht. Dafür bietet die elektronische Magnetbremse des Augletics Eight einen anderen entscheidenden Vorteil: Der Widerstand kann, wie wir bei unserem Augletics Eight Test festgestellt haben, ganz einfach abgeändert werden, ohne dass extra einem Tank Wasser zugesetzt oder entnommen werden muss. So bieten derartige Rudergeräte natürlich einen viel größeren Umfang an Belastungsstufen und Programmen, was wir als großen Pluspunkt empfinden.

Das Herzstück vom Augletics Rudergerät ist die elektronisch gesteuerte Magnetbremse.

TRAININGSCOMPUTER

Das Eight oder auch Eight Style von Augletics hat nicht einfach nur ein kleines Display, hier ist ein richtiges Tablet verbaut. Der virtuelle Coach soll nicht nur dabei helfen, das Training zu verbessern, sondern auch dabei unterstützen, langfristig motiviert zu bleiben. Da die angezeigten Ruderstrecken durch verschiedene Städte wie Berlin, London oder Paris immer wieder wechseln, wird Langeweile vermieden.

Neben den unterschiedlichen Strecken wirken auch verschiedenste Workouts, aus denen einfach gewählt werden kann, dem Gewohnheitseffekt entgegen. Dabei ist in den Kategorien von “einfach” über “ambitioniert” bis “anspruchsvoll” für alle etwas dabei. Natürlich ist es aber auch möglich einfach darauf loszutrainieren oder sich sein eigenes Intervalltraining individuell zusammenzustellen. Begonnen wird am besten aber erstmal mit der Warm-up Funktion.

Der virtuelle Trainer vom Rudergerät Augletics Eight versucht aber nicht nur, Sie bei der Stange zu halten, vor allem ist er dazu da, Sie beim Erlernen aber auch dem Perfektionieren der Rudertechnik zu unterstützen. Und zwar gibt es hier die Menüs Konstanz, Rhythmus, Vorrollen, Schlaglänge und Bewegungsablauf. Wurde ein Punkt gewählt, erhält man genaues Feedback über die eigene Ausführung und kann so daran arbeiten, sich zu verbessern. Werden Ruderschläge ausgeführt, erfolgt eine Einordnung von Rot bis Grün und man weiß sofort, woran noch gearbeitet werden muss. Und das ist wichtig, denn umso besser die Ausführung, umso positiver ist der Effekt des Rudertrainings.

Natürlich sind auf dem Display die wichtigsten Parameter wie Zeit, zurückgelegte Meter und Schläge pro Minute immer ersichtlich. Alle weiteren Details wie auch den Kalorienverbrauch findet man in der Trainingsübersicht. Um Aufschluss über den Puls zu erhalten, kann auch ein Pulsgurt verbunden werden.

Die Trainingsdaten jeder Person die das Augletics Rudergerät nutzt werden protokolliert und im entsprechenden Profil abgespeichert. Der Einstieg in dieses gestaltet sich durch die RFID-Registrierung besonders komfortabel. Ist der Account erstmal mit einem der Chips verknüpft, muss dieser nur noch an eine bestimmte Stelle am Gerät gehalten werden und schon wird am Display das Profil der entsprechenden Person aufgerufen.

Um dem Gerät mitzuteilen wer trainiert, muss man nur kurz seinen persönlichen Chip gegen den Reader halten.

KOMFORT

Natürlich ist das Rudergefühl von enormer Bedeutung und dieses gefällt uns am Augletics Eight Style sehr gut. Es lassen sich vollkommen flüssige und ruckelfreie Bewegungen ausführen und das Rudergefühl ist sehr authentisch – nur auf das typische Wasser-Geräusch muss man hier eben verzichten.

Als extrem komfortabel empfinden wir, dass sich der Widerstand einfach über den Rudergerät Augletics Eight Display variieren lässt und anders als bei einem Wasser-Rudergerät nicht erst der Tank befüllt oder geleert werden muss.

Wichtig ist aber auch eine gute Körperhaltung und diese kann auf dem Augletics Gerät zweifelsohne eingenommen werden. Der Sitz ist komfortabel und rollt leise und flüssig vor und zurück. Der Griff liegt gut in der Hand und ist noch dazu rutschfest. Die Trittplatten für die Füße sind höhenverstellbar und können so genau der eigenen Schuhgröße angepasst werden. Auch die Riemen lassen sich verstellen und geben während des Trainings den nötigen Halt. Unserer Meinung nach wurde hier alles perfekt umgesetzt, was uns unsere Augletics Eight Erfahrungen vollkommen positiv bewerten lässt.

PREIS-LEISTUNGS-VERHÄLTNIS

Ja, als Schnäppchen gehen das Eight mit rund 2.600 und das Eight Style mit rund 3.000 Euro nicht durch. Es gibt deutlich günstigere Geräte, die ebenfalls empfehlenswert sind. Und dennoch meckern wir nicht am Preis-Leistungs-Verhältnis herum. Immerhin werden nicht nur besonders hochwertige Materialien verwendet, das Gerät wurde auch in Deutschland entwickelt und wird nach wie vor in der Nähe von Berlin montiert. Dabei arbeitet das Unternehmen oft mit regionalen Partnern zusammen, um eigenen Angaben zufolge den ökologischen Fußabdruck zu verringern.

Was für uns den Preis aber auf jeden Fall zusätzlich rechtfertigt ist das verbaute Tablet mit Virtual Coach. Durch verschiedene Ruderstrecken und unterschiedlichste Workouts wird nicht nur die Motivation hochgehalten, vor allem hilft es auch dabei die richtige Rudertechnik zu erlernen bzw. diese zu perfektionieren.

Das Eight ist also ein absolutes Premium-Rudergerät, das einen durchaus stolzen aber eben nicht ungerechtfertigten Preis hat.

Technische Details
Maximales Benutzergewicht195 kg
Trainingscomputer
App kompatibel
vorprogrammierte Programme
Bremssystemelektronische Magnetbremse
ZugsystemBandantrieb
Widerstandsstufen10
Schwungmasse8 kg
USB Ladeanschluss

AUFBAU

Wer das Eight oder das Eight Style ordert, erhält zwei Kartons, in denen sich die einzelnen Teile befinden. Diese müssen natürlich erstmal ausgepackt werden. Dabei fällt einiges an Styropor an. Doch keine Sorge, dieses muss nicht entsorgt werden sondern kann zur Wiederverwendung an den Hersteller Augletics retourniert werden.

Positiv hervorzuheben ist, dass nicht nur eine schriftliche Anleitung beigelegt wurde, sondern sich Augletics auch die Mühe gemacht hat, ein Video zu produzieren. Darin ist Schritt für Schritt ersichtlich, was zu tun ist und der Aufbau ist so keine große Hexerei. Da das Gerät recht schwer ist, sollte es aber zu zweit aufgebaut werden. Wir haben ungefähr eine Stunde gebraucht. Wichtig ist, dass der beigelegte Schutz untergelegt wird, andernfalls ist der Boden schnell zerkratzt.

Das gesamte benötigte Werkzeug ist übrigens direkt im Lieferumfang enthalten.

Im Lieferumfang ist auch das benötigte Werkzeug enthalten.

LAUTSTÄRKE

In Sachen Lärmpegel muss sich das Rudergerät Eight nicht hinter einem Wasser-Rudergerät verstecken. Natürlich ist das Rudern bzw. das Rauschen der Schwungscheibe hörbar, aber nicht unangenehm laut. Da es auch nicht zu Vibrationen kommt, die auf Boden und Wände übertragen werden, wie das bei Luft-Rudergeräten der Fall sein kann, kann das Gerät auch unbesorgt in einer Wohnung mit direkt angrenzenden Nachbarn genutzt werden.

LAGERUNG

Das Gerät ist 1 m hoch, 1,91 m lang und 0,45 m breit. Doch keine Sorge, wenn es gerade nicht genutzt wird, kann es mit wenigen Handgriffen hochgeklappt und platzsparend verstaut werden. Außerdem sind Transportrollen integriert, durch die das Gerät einfach von A nach B geschoben werden kann.

Die Laufschiene kann hochgeklappt und das Gerät so platzsparend verstaut werden. Durch die verbauten Laufrollen lässt es sich auch leicht bewegen.

VERARBEITUNG & Wartung

Bei Augletics legt man Wert auf Qualität, das wird klar wenn man das Rudergerät Eight betrachtet, berührt und das erste Mal darauf Platz nimmt. Verbaut wurden hochwertige Materialien wie Edelstahl, Eichenholz und Aluminium. Das Zusammenspiel aus Technik und modernem Design hat dem Augletics Rudergerät sogar den Reddot Design Award 2019 beschert.

Die verbaute elektronisch geregelte Wirbelstrombremse ist verschleißfrei. Komfortabler geht’s kaum, immerhin wollen Sie rudern und nicht mit irgendwelchen Wartungsarbeiten beschäftigt sein. Zudem ist das Gerät durch die schonende Magnetbremse auch sehr langlebig.

VORTEILE

  • mit Augletics Virtual Coach
  • großer Touch-Display
  • verschiedene Farben
  • gut verstaubar
  • leise Wirbelstrom-Technik
  • rutschfester Handgriff
  • komfortabler Rollsitz
  • höhenverstellbare Fußlaschen
  • viele vorgespeicherte Workouts
  • Gewinner des Reddot Design Awards 2019
  • mit Aufbau-Video von Augletics
  • verschleißfreie Bremse

NACHTEILE

  • teuer
  • Stromversorgung erforderlich
  • schwere Einzelteile (nur beim Aufbau relevant)

FAQ

Wodurch unterscheiden sich das Eight und das Eight Style von Augletics?

Einziger Unterschied ist die Optik. Während das Eight Elemente aus schwarz pulverbeschichtetem Aluminium hat, sind beim Eight Style Details aus Eichenholz vorzufinden. 

Was ist der Augletics Virtual Coach?

Das Augletics Rudergerät hat einen 10 Zoll Touchscreen. Auf dem Display werden stets die wichtigsten Infos angezeigt, wer das Menü “Trainer” wählt, erhält zusätzlich aber auch Feedback zu seiner Rudertechnik. Es ist genau zu sehen wie gut die Konstanz, der Rhythmus, das Vorrollen, die Schlaglänge und der Bewegungsablauf bisher bewertet wurden und mit Echtzeit-Feedback kann die richtige Technik erlernt werden. Auch durch wechselnde Ruderstrecken auf den Flüssen verschiedener Städte und abwechslungsreiche vorprogrammierte Workouts wird die Motivation hochgehalten. 

Mit welchem Bremssystem arbeitet das Rudergerät?

Das Augletics Gerät hat eine elektronisch gesteuerte Magnetbremse, auch Wirbelstrombremse genannt. Das Rudergefühl ist realistisch, die Zugbewegung ruckelfrei, die Lautstärke angenehm und das System verschleißfrei. Ein Vorteil ist auch, dass die Intensität anders als bei einem Wasser-Rudergerät jederzeit einfach über das Display angepasst werden kann.

Wie viel Platz nimmt das Rudergerät Eight ein?

Das Gerät ist 1,91 m lang, 1 m hoch und 0,45 m breit. Doch keine Sorge, wird gerade nicht trainiert, muss es nicht in voller Größe herumstehen, es lässt sich nämlich einfach hochklappen. Dieser Vorgang ist in wenigen Sekunden erledigt und durch die verbauten Rollen lässt sich das Augletics Rudergerät auch einfach in die gewünschte Ecke schieben.

FAZIT

Egal ob blutiger Anfänger oder fortgeschrittener Ruderer, wir sind uns sicher, dass Sie das Augletics Eight (Style) lieben werden. Es ist selbst bei hoher Belastung angenehm leise, bietet einen hohen Komfort und ermöglicht fließende, ruckelfreie und authentische Ruderschläge.

Hervorstechen kann es durch seinen großen Display mit virtuellem Coach. Das ist echt besonders! So ist durch verschiedenste Workouts mit wechselnden Intensitäten und unterschiedlichen Strecken Abwechslung garantiert. Zudem erhalten Sie genaue Auskunft über alle wichtigen Parameter und diese werden noch dazu in Ihrem Profil gespeichert. Am besten gefällt uns aber, dass der virtuelle Coach dabei hilft, die richtige Technik zu erlernen und irgendwann zu perfektionieren.

Wer bereit ist, etwas mehr auszugeben, ist mit dem Eight oder Eight Style von Augletics hervorragend beraten. Auf diesem Teil macht das Rudern einfach Spaß, durch das Feedback kann noch effizienter trainiert werden und außerdem wird man durch den virtuellen Coach motiviert! Unsere Augletics Eight Erfahrungen sind vollkommen positiv.

Wenn Sie eine hervorragende günstigere Alternative suchen, raten wir Ihnen stattdessen zum Kuipers AquaRower. Dabei handelt es sich um ein Wasser-Rudergerät ohne vergleichbare technische Spielereien, das Rudergefühl selbst ist darauf aber ebenso großartig und das zu einem Drittel des Preises des Augletics Gerätes.

KUNDENERFAHRUNGEN

Wie andere Kunden denken ... Jetzt bewerten!
Sort by:

Be the first to leave a review.

User Avatar
{{{ review.rating_title }}}
{{{review.rating_comment | nl2br}}}

Show more
{{ pageNumber+1 }}
Jetzt bewerten!

Durch das Absenden des Kommentars bin ich damit einverstanden, dass die angegebenen Daten gesichert werden. Die Daten bleiben auf dieser Website, bis das Kommentar vollständig gelöscht wird oder aus rechtlichen Gründen gelöscht werden muss. Hinweis: Es ist jederzeit möglich die Einwilligung per E-Mail, welche im Impressum angegeben ist, zu widerrufen. Weitere Informationen zu der Speicherung der Daten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.