Rudergerät Test 2019 – Die beliebtesten Rudermaschinen im Vergleich

Für sehr viele berufstätige Menschen spielt die körperliche Gesundheit eine zentrale Rolle. Gesundes Essen, Genussmittel in Maßen und körperliche Aktivitäten sind geeignete Mittel, um im Leben gesund und fit zu werden bzw. zu bleiben. Heimtrainingsgeräte wie etwa Crosstrainer, Laufband und Fahrradergometer sind nicht ohne Grund ganz weit oben auf der Beliebtheitsskala anzusiedeln. Ein neuer Trend macht sich hinsichtlich der Rudergeräte bemerkbar.

Bestenliste der Rudergeräte – Stand: August 2019

Infos zu Werbepartner

TESTSIEGER

Ergebnis

99 %
SEHR GUT

  • Preis € 499,00
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 16 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 194x44x84 cm
  • Artikelgewicht 33 kg
  • Garantie 2 Jahre
2. PLATZ

Ergebnis

98 %
SEHR GUT

  • Preis € 899,00
  • Max. Gewichtsbelastung 150 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 16
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 248x47x103 cm
  • Artikelgewicht 45 kg
  • Garantie 5 Jahre
3. PLATZ

Ergebnis

96 %
SEHR GUT

  • Preis € 328,00
  • Max. Gewichtsbelastung 100 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 8 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 160x45x90 cm
  • Artikelgewicht 22 kg
  • Garantie 5 Jahre
4. PLATZ

Ergebnis

95 %
SEHR GUT

  • Preis € 1.599,00 € 599,94
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 5 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 192x63x68 cm
  • Artikelgewicht 42 kg
  • Garantie 2 Jahre
5. PLATZ

Ergebnis

93 %
SEHR GUT

  • Preis € 1.499,00
  • Max. Gewichtsbelastung 135 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand -
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 210x56x53 cm
  • Artikelgewicht 28 kg
  • Garantie 2 Jahre
6. PLATZ

Ergebnis

92 %
SEHR GUT

  • Preis € 649,00 € 430,00
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 12
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 166x50x150 cm
  • Artikelgewicht 25 kg
  • Garantie 3 Jahre
7. PLATZ

Ergebnis

90 %
SEHR GUT

  • Preis € 699,00 € 279,00
  • Max. Gewichtsbelastung 110 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 15
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 157x55x78 cm
  • Artikelgewicht 24 kg
  • Garantie 2 Jahre
8. PLATZ

Ergebnis

89 %
GUT

  • Preis € 449,00 € 193,96
  • Max. Gewichtsbelastung 120 kg
  • Pulsmessung Nein
  • Widerstand 12 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 132x159x70 cm
  • Artikelgewicht 27 kg
  • Garantie 2 Jahre
9. PLATZ

Ergebnis

87 %
GUT

  • Preis € 799,99 € 399,00
  • Max. Gewichtsbelastung 150 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 16 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 230x84x56 cm
  • Artikelgewicht 44 kg
  • Garantie k.A.
10. PLATZ

Ergebnis

86 %
GUT

  • Preis € 329,99 € 279,99
  • Max. Gewichtsbelastung 150 kg
  • Pulsmessung Ja
  • Widerstand 8 Stufen
  • Display Ja
  • Klappbar Ja
  • Aufstellmaße 190x51x77 cm
  • Artikelgewicht 26 kg
  • Garantie k.A.

Alle Angaben zum Leistungsumfang, Preise und Features der vorgestellten Produkte sind ohne Gewähr. Es gelten die Angaben, welche direkt vom Anbieter bereitgestellt werden.

Immer mehr Menschen tendieren aus gut nachvollziehbaren Gründen, sich eine Rudermaschine für das traute Heim anzuschaffen. Das moderne Heimrudergerät entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem grandiosen Favoriten unter den Fitnessgeräten.

 

Wirkung & Trainingseffekt

Das Rudern ermöglicht es dem Heimtrainierenden, rund 85 Prozent der Skelettmuskulatur zu trainieren. Auf den Trainingseffekt bezogen ist das Rudern ein kraftorientierter Ausdauersport. Das Indoor-Fitnessgerät verbessert die Ausdauer und stärkt zugleich auch den Muskelaufbau. Das Training am Rudergerät ist die ideale Aktivität für die körperliche Fitness, den Kreislauf und das Herz. Gleichzeitig stärkt das Training am Rudergerät auch die Rumpfmuskulatur.

Mit einem effektiven Rudertraining werden über 80 Prozent der Muskeln im Körper beansprucht. Folgende Hauptmuskelgruppen werden laut Rudergerät Test trainiert: Rückenmuskulatur, Wadenmuskulatur, Bauchmuskulatur, Oberschenkelmuskulatur, Fingermuskulatur, Oberarmmuskulatur, Unterschenkelmuskulatur, Schultermuskulatur, Gesäßmuskulatur, Fußmuskulatur und Kniemuskulatur.

 

Das Rudern zu Hause ist auf einen Blick besonders geeignet für:

  • kurzes und regelmäßiges Rückentraining
  • Cardiotraining
  • Aufwärmübungen
  • Cardiotraining mit nachfolgendem Krafttraining
  • ein regelmäßiges Herz-Kreis-Lauf Training

 

Mit der richtigen Technik und einem ausgewogenen Trainingsplan sorgen die gleichmäßigen Bewegungen am Gerät dafür, dass die Gelenke geschont werden. Das Rudern bewirkt zudem eine gesunde Gewichtsabnahme, die Fettverbrennung beginnt rasch. Bei regelmäßigem Training und der richtigen Nutzung der Rudermaschine werden viele Muskeln beansprucht. Aus diesem Grund ist natürlich auch der Kalorienverbrauch entsprechend hoch. Zu Beginn können noch nicht so erfahrene Rudernde gemäß dem Rudergeräte Test zwischen 400 Kilokalorien (kcal) verbrauchen. Geübtere heimtrainierende Menschen verbrauchen bei hoher Belastung rund 800 Kilokalorien.

 

Kalorienverbrauch

Der Rudermaschine Test zählt das Trainingsgerät zu den effektivsten Abnehmtools, die es überhaupt gibt. Denn mithilfe eines Rudergerätes wird nicht nur eine spezifische Körperzone trainiert, sondern der komplette Körper. Die richtige Technik will allerdings erlernt werden. Denn nur mit einer korrekten Bewegungsausführung wird auf gesunde Weise trainiert und es kann dadurch auch Schäden wie etwa Verletzungen durch eine inadäquate Handhabe vorgebeugt werden.

Auf dem Heimtrainer kommen Trainierende so richtig toll ins Schwitzen. Mit dem Ruderergometer ist es deshalb leicht, unnötiges Gewicht auf effektive und konsequente Weise zu verlieren. Viele Faktoren sind mitverantwortlich, wie hoch der Verbrauch an Kalorien beim Rudern ist. Dazu gehören das Geschlecht, die Körpergröße und das Körpergewicht. Zudem ist die Intensität des Ruderns auch mitbestimmend dafür, wie hoch schlussendlich der Kalorienverbrauch ausfällt. Wird das Training moderat ausgeführt oder handelt es sich um eine intensive Anstrengung? Experten gehen, anlehnend an die Auswertungen beim Rudergerät Test, davon aus, dass wer auf der Rudermaschine eine Stunde lang trainiert, umgerechnet rund eine Tafel Schokolade verbrennt.

Durchschnittswerte für eine rund 70 Kilogramm schwere männliche Person haben ergeben, dass in einer Stunde ungefähr 600 Kilokalorien verbrannt werden können. Diese Werte sind repräsentativ für eine moderate bzw. eine durchschnittliche Trainingsintensität. Wird das Ruder-Work-out richtig intensiviert, dann können Trainierende noch zusätzlich 200 Kalorien verbrennen. Dies ergäbe dann bei einer Stunde intensivem Training einen Kalorienerbrauch von circa 800 Kilokalorien.

Wer mithilfe einer Rudermaschine abnehmen will, sollte auch im Alltag seine Ernährung anpassen und ein Kaloriendefizit anstreben. Im Klartext heißt das: Finger weg von süßen Getränken, Fertiggerichten, Fast Food und Alkohol.

 

Vor- & Nachteile gegenüber einem Laufband

Es gibt sehr viele Vorteile und vielleicht nur einen einzigen, maximal aber zwei Nachteile. Eine gute Rudermaschine kostet deutlich mehr als ein Laufband und es nimmt zudem mehr Platz ein. Doch was die Vorteile anbelangt, so punktet das Rudergerät in vielerlei Hinsicht. Bei einem Laufgerät wird der Oberkörper vernachlässigt, konkret gesagt, werden ausschließlich die Beine trainiert. Ein Laufband sorgt für Ausdauer und für Fitness.

Mit einem Rudergerät hingegen werden alle Muskelgruppen gleichermaßen effektiv trainiert. Somit wird die Fettverbrennung im menschlichen Organismus viel besser angekurbelt und dadurch können in derselben Zeit deutlich mehr Kalorien verbrannt werden. Am Rudergerät zeigt sich auch ein äußerst ästhetisches, harmonisches Erscheinungsbild. Laut Rudermaschine Test bietet das Trainingsgerät eine perfekte Kombination aus Kraft, Muskelaufbau und Ausdauer für den ganzen Körper.

Damit sich die gegebenen Vorteile gegenüber dem Laufband nicht ins Gegenteil kehren, müssen die koordinativen Ansprüche auf dem Rudergerät aber auch erfüllt werden. Hierbei ist vordergründig die stabile Rückenhaltung extrem wichtig.

 

Welche Arten gibt es?

Bei Rudergeräten wird zwischen Rudergeräten mit Auslegerarmen und Ruderzugmaschinen unterschieden. Der Sitz einer Ruderzugmaschine bewegt sich nach vorne und hinten. Der Sitz befindet sich auf einer Schiene und in der Hand wird ein Stab mit Seil gehalten. Von einem Bremssystem wird das Seil gebremst. Der Unterschied zwischen Ruderzugmaschinen ist die Art des Bremssystems.

Für Einsteiger eignet sich das Magnetbremssystem. Das Zugseil ist bei einem Magnetbremssystem aufgewickelt auf einer Rolle. Sobald am Seil gezogen wird, wird beim Abwickeln die Rolle anhand eines Magneten gebremst. Der Widerstand lässt sich bei diesem System sehr einfach und gut einstellen. Der Nachteil liegt am gleichmäßigen Zug.

Zu den hochwertigeren Rudergeräten zählen jene Geräte mit einem Luftbremssystem. Durch eine Art Propeller wird hier der Widerstand erzeugt. Die harmonische Zugbewegung ist der große Vorteil bei diesem System. Der Widerstand kann sich hier jedoch als Nachteil erweisen, da er teilweise relativ niedrig ist.

Zudem gibt es noch Rudergeräte mit Hydraulikzylinder und mit Wasserbremssystem. Bei der Auswahl des richtigen Trainingsgerätes gilt es darauf zu achten, die eigenen Vorstellungen und Bedürfnisse mit einzubeziehen. Ein Rudergerät vergleichen bedeutet auch stets, all die Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Arten von Bremssystemen in Betracht zu ziehen.

 

Welche Hersteller sind empfehlenswert?

Und wo können Interessierte günstige Rudergeräte kaufen? Es gibt mehrere gute Hersteller, bei denen sich das Rudergerät Vergleichen lohnt. Verschiedene Marken stehen sowohl für teure als auch für günstige Exemplare. Zu den renommierten und seriösen Herstellern/Marken gehören beispielsweise:

  • Christopeit: Das Christopeit Rudergerät Accord wird gut bewertet, der Widerstand wird durch eine Lufthydraulik geregelt. Die Widerstandseinstellung erfolgt über Hydraulikkolben. Das Gerät verfügt über eine Computeranzeige.
  • SportPlus: Das SportPlus Rudergerät Rudermaschine hat eine Computeranzeige, der Widerstand wird durch Magnet erzeugt und die Widerstandseinstellung kann über acht Stufen geregelt werden.
  • Hammer: Das Hammer Rudergerät Cobra verfügt über eine Computeranzeige, der Widerstand funktioniert mittels Lufthydraulik. Über die Hydraulikkolben kann bei diesem Gerät die Widerstandseinstellung 12-fach geregelt werden.

Weitere Hersteller von Heimrudergeräten sind Skandida, Sportstech, Waterpower, Maxxus.

 

Checkliste für den Kauf

Damit Fehlkäufe vermieden werden, sollte das Sportgerät exakt zu der Körpergröße passen. Beim Rudergerät Kaufen sollte auch das maximale Körpergewicht beachtet werden. Die hohe Standsicherheit, die maximale Belastbarkeit und die solide Verarbeitung sind essenziell. Die Trittbretter müssen stabil genug gebaut sein. Beim Kauf eines Rudergerätes sollte die Ausstattung komplett sein. Zu den Ausstattungsmerkmalen zählen unter anderem:

  • eine Herzfrequenzanzeige
  • verschiedene Programme fürs Training
  • eine Anzeige des Kalorienverbrauchs
  • ein Kraftmesser
  • ein Geschwindigkeitsmesser
  • eine Anschlussmöglichkeit zur digitalen Trainings- und Datenanalyse
  • programmierte Trainingsstrecken
  • eine Schlagfrequenz zur Motivationsförderung
  • eine Distanzanzeige

Zudem sollte beim Rudergerät Kaufen darauf geachtet werden, wie laut das Gerät ist und ob es klappbar ist. Die Maße und der Preis sind beim Kauf einer Rudermaschine ebenfalls entscheidend. Unbedingt beachtet werden sollte auch die Frage, ob es sich um ein Einsteigermodell oder ein Profigerät handeln soll.

 

Pflege & Reinigung

Das Rudergerät in Schuss zu halten, ist nicht schwer.

Der Wartungs- und Pflegeaufwand ist bei den modernen Rudermaschinen ziemlich gering. Mit einem Mikrofasertuch können verstaubte Teile des Gerätes gut und gründlich gesäubert werden. Mit geeigneten Pflegemitteln kann das Reinigen des Polsters am Sitz durchgeführt werden.

Die Wartung und Pflege können je nach Bauart der Maschine variieren. Damit die Polster nicht durch ständiges Scheuern beschädigt werden, empfiehlt es sich, beim Trainieren die passende Bekleidung zu tragen. Für das Rudern am Heimgerät eignen sich Jeans ganz und gar nicht.

 

Verbesserung der Gesundheit

Das Rudern wird von Leistungs- und Hobbysportlern im trauten Heim gleichermaßen geschätzt. Die positiven Auswirkungen auf die Gesundheit sind nicht von der Hand zu weisen. Es konnten bei Neueinsteigern folgende Veränderungen festgehalten werden:

  • Reduzierung des Körpergewichtes
  • Kräftigung der Skelettmuskulatur
  • Verbesserung der Ausdauerleistung
  • Muskelaufbau
  • Kraftgewinnung
  • Stärkung des Herz-Kreislauf-Systems
  • Linderung bzw. Beseitigung von Rückenschmerzen
  • vorbeugende Wirkung in puncto Rückenschmerzen

Eine Verbesserung der Gesundheit wird bei der richtigen Ruderbewegungsausführung garantiert. Auch die Körperhaltung und die gesamte Bewegungsmotorik des Menschen können durch das Rudern am Heimgerät optimiert werden.

 

Problemzonen trainieren

Mit dem Training am Rudergerät werden Körper und Geist in Einklang gebracht. Da das Heimgerät alle Muskelgruppen beansprucht, können auch jegliche Problemzonen perfekt trainiert werden. Mit der Rudermaschine wird für einen straffen Bauch gesorgt, die Beine und das Gesäß werden durch die repetierenden Ruderbewegungen ideal geformt. Oberarme und Oberschenkel bekommen eine perfekte Form und der Rücken wird ebenso trainiert. Da das Rudern auf dem Heimgerät ganzjährig möglich ist, können auch die entsprechenden Problemzonen immer wieder aufs Neue trainiert werden.

 

Fazit

Die Fakten sprechen dafür, dass die fitnessorientierten Ziele mit dem großartigen Sportgerät erreicht werden können. Die Kraft und Ausdauer verbessern sich. Die Muskeln werden trainiert und es können beim Rudern am Heimgerät stündlich sehr viele Kalorien verbrannt werden. Das Rudern macht Spaß und es kann jederzeit und in jeder Jahreszeit ausgeübt werden, ohne in der wohlverdienten Freizeit das Haus verlassen zu müssen.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (32 Stimmen, 4,41 von 5)
Loading...